Partner

Stiftung Perspektive Hoffnungsbrücke

 

Was ist die Stiftung Perspektive Hoffnungsbrücke?

Die Stiftung Perspektive Hoffnungsbrücke ist eine gemeinnützige Organisation, die im Dezember 2016 von Simone & Arnd Weil gegründet wurde. Der Name (engl. „Bridge of Hope“) spiegelt die Grundidee wider, Gemeinschaften aus verschiedenen Teilen der Welt zu verbinden, damit alle voneinander lernen können. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf Bildungsprogrammen in Entwicklungsländern. Unser Ziel ist es, Menschen in schwierigen Umständen Hoffnung und langfristige Perspektiven zu bieten, wenn wir dem Beispiel Jesu folgen, den Armen und Unterdrückten bedingungslose Liebe zu erweisen. Die Hoffnung wird sich in beide Richtungen übertragen und auch der westlichen Welt neue Perspektiven aufzeigen – jenseits des materiellen Reichtums. Wir können viel von den Armen lernen.

Was hat Ethica Rationalis mit der Stiftung bisher unternommen?

In 2018 haben wir mit dem Gründer Arnd Weil ein PhiloBrunch mit dem Titel: „Das Leben war gut zu mir; es ist jetzt an der Zeit etwas zurückzugeben! Erfahrungsbericht eines Aussteigers.“ veranstaltet und ihn in erster Linie zu seinen Motivationen befragt. Er hat einem sehr erfolgreichen beruflichen Leben mit 51 Jahre den Rücken gekehrt und die Stiftung gegründet. 1 Jahr nach der Gründung der Stiftung haben wir ihn dann nochmal nach seinen Erfahrungen befragt und in einem Artikel verarbeitet. Auch hat Ethica Rationalis ein Projekt der Stiftung zum Bau von Schlafsälen eines Waisenheimes in Tansania unterstützt.

Die Stiftung über Ethica Rationalis:

“Das Bestreben von Ethica Rationalis, Ideen und Menschen zusammenzuführen, deckt sich wunderbar mit der Vision unserer Stiftung, Brücken der Hoffnung zu bauen. Was uns an Ethica Rationalis fasziniert, ist, dass hier ethische Fragen nicht nur theoretisch durchleuchtet, sondern auch praktisch umgesetzt werden. Wir sind sehr dankbar für die Partnerschaft mit und Unterstützung durch Ethica Rationalis.”