Was ist unser Ziel?

Wir streben danach, Ideen und Menschen zusammenzuführen, wobei dabei eines ganz besonders im Mittelpunkt steht: Die Frage nach der praktischen Ethik, der Ethik im Alltag und der Ethik der kleinen Schritte. Wir alle sind täglich konfrontiert mit kniffligen ethischen Fragestellungen – und je mehr wir uns mit unserem eigenen ethischen Denken und Verhalten beschäftigen, desto bewusster werden wir uns selbst.

Warum hilft angewandte Ethik uns selbst besser kennenzulernen?

In dem ich versuche mein Denken und mein daraus resultierendes Verhalten bewusst einer ethischen Kontrolle zu unterziehen, komme ich automatisch mit mir selbst in Berührung, d.h. mit meinen Intentionen, Emotionen und Antrieben, die unseren Gedanken und unserem Verhalten zu Grunde liegen. Angewandte Ethik hilft uns so in unser Unbewusstes vorzudringen, an den Ort in uns aus dem unsere Intentionen, Emotionen und Antriebe entspringen. So hilft uns jeder bewusst geführte Kampf gegen unsere unethischen Antriebe – und sei er auch noch so klein – uns selbst bewusster und ethischer zu werden. In dem Maße, in dem wir uns so selbst langsam besser kennen und unethische Antriebe kontrollieren lernen, erweitert sich zwangsläufig das Wahrnehmungsfeld unser selbst.

Das genau ist unser Ziel: Wir wollen die Menschen darin bestärken sich selbst besser kennen zu lernen, sich besser anhand ethischer Denk- und Verhaltensweisen zu entwickeln, menschlicher, empathischer und so am Ende vielleicht ein „wahrer“ Mensch zu werden. Und wer weiß was am Ende unseres Entwicklungsprozesses stehen wird …