AlltagsethikArtikelEvents

Verschiebung wegen COVID-19: PhiloBrunch mit Hubert Thurnhofer: „Ethik im Bereich der Kunst und Moral 4.0“

Liebe PhiloBrunch Teilnehmer,

anlässlich der aktuellen Entwicklungen im Hinblick auf die Verbreitung des Coronavirus beobachten natürlich auch wir die Situation sorgfältig und haben uns nach Beratung heute aller schwersten Herzens dazu entschlossen zu unser aller Schutz, das PhiloBrunch auf unbestimmte Zeit zu verschieben.

Hoffentlich kriegen wir diese Pandemie ganz bald in den Griff. Ein Ende ist derzeit aber leider keineswegs abzusehen. Nach den aktuellen Meldungen haben wir offensichtlich den Peak der Ausbreitung noch nicht überschritten.

Nachdem Bayern den Schulbetrieb ab dem 16. März 2020 bis in den April hinein einstellt und nun auch die ersten Gebiete in Österreich heute zur Sperrzone gemacht worden sind, scheint es das Vernünftigste zu sein, den Anweisungen der Behörden Rechnung zu tragen und alles zu tun, um einer weiteren Ausbreitung der Seuche entgegenzuwirken. Die Verschiebung von Veranstaltungen, wo Menschen auf mehr oder weniger engem Raum gesellig zusammenkommen, gehört daher sicherlich zu einem solchen vernünftigen und ethischen Handeln.

Sobald wir einen Ersatztermin gefunden haben – nachdem dann hoffentlich bald dieser Wahnsinn vorüber ist – werden wir erneut einladen.

Mit allerbesten Grüße und bleiben Sie alle gesund,

Ihr Team von Ethica Rationalis

Wir möchten Sie ganz herzlich zu einem weiteren PhiloBrunch einladen und uns mit Ihnen zu dem Thema „Ethik im Bereich der Kunst und Moral 4.0“ austauschen.

Zum Referenten:

Unser Referent Herr Hubert Thurnhofer aus Wien ist Galerist, Philosoph, Autor, Medienberater und Querdenker.

Seit 1994 betreibt er eine Galerie in Wien. Seit 1997 leitet er den Kunstraum in den Ringstrassen Galerien in der Wiener City. Neben 25 Stammkünstlern zeigt die Galerie „der Kunstraum“ jährlich rund 50 neue Positionen. Daneben betreute er rund ein Dutzend Start-ups als PR-Agentur. Schwerpunkt waren dabei Online-Kommunikation und Medienarbeit. Seither spezialisiert er sich auf das Feld der Corporate Social Responsibility. Neben unterschiedlichen Werken hat er in 2017 das Buch Moral 4.0 verfasst und verlegt.

Zum Thema und zur Agenda:

Vorstellung Herr Hubert Thurnhofer und Moral 4.0:

  • Galerist, Philosoph, Kommunikations- und Medienberater, Autor, Journalist und Querdenker
  • Moral 4.0 (2017) – „Nach Internet 4.0 und Industrie 4.0 ist die Zeit reif für Moral 4.0. Aufgrund der wachsenden Orientierungslosigkeit der vergangenen Jahre ist es notwendig geworden, die zentralen Begriffe von Moral und Ethik neu zu diskutieren und zu deklinieren. Nicht aus Sicht von moralischen Postulaten der Vergangenheit, sondern aus Sicht des 21. Jahrhunderts. …

  Einstieg in das Thema:

  • Lösung konkreter ethische Dilemmata als Galerist und Kunstförderer – „Charity-Auktionen“
  • Moral 4.0: Intention für das Buch

               – Warum benötigt Internet 4.0 Moral 4.0

               – Begriffsklärung

               – Aus der Praxis: „Es gibt viele Moralen, aber: es gibt nur eine Ethik!

               – Brauchen wir im 21. Jahrhundert „neue“ Grundwerte?

Fallbeispiele für die Wirkungsweise dieser „neuen“ Grundwerte …

Vertiefung: Ethische Prinzipien und deren Umsetzung in täglichen Interaktionen mit anderen

Abschluss- und Feedbackrunde

Ende der Veranstaltung gegen 13:00 Uhr

Wann?       Samstag, 28. März 2020, 10-13 Uhr

Wo?            IBZ, Amalienstraße 38, München

Wie immer gibt es ein gemütliches Frühstück, viel Raum für Diskussionen mit unserem Gast und den anderen Teilnehmern. Außerdem werden wir natürlich wie immer für genügend Pausen während der Veranstaltung sorgen.

Damit wir planen können, melden Sie sich bitte entweder per Email an folgende Email-Adresse an: info@ethica-rationalis.org oder nutzen Sie hierzu unser Kontaktformular. Die Anzahl der Plätze sind begrenzt.  

Wir freuen uns auf Ihr Kommen, 
Ihr Team von Ethica Rationalis